Team Archiv

Überblick über Mitwirkende der vergangenen Produktionen (momentan nicht aktiv, aber ganz bald wieder...)

 

Bücher:  

Esther Steinbrecher, Veronique Hofmann

 

Regie: 

Matthias TrumpfhellerEsther Steinbrecher, Franziska Lahmeyer, Janka Holitzka

 

Musik: 
Klaus Ripper, Sebastian Bothe, Janka Holitzka

 

Dramaturgische Beratung:
Eleonora Venado, Theresa Nussbauer-Tietz

 

Kostüm: 

Johanna Hebel & Team 

 

Maske:
Katharina Keller 

Darstellerinnen und Darsteller

"Der gute Mensch von Sezuan" (Februar 2015)

Sascha Noack, Heinz Neumann, Marlies Voigt, Reinhard Köthe, Simone Schubert und Seda Keskinkilic.

 

"Keine Panik" (Sommer 2014) 

Anette Gorke, Carmen Feldkeller, Christin Rößler, Christin Voigt, Danah Krämer, Daniel Löb, Emilie Aucello, Felix Hauke, Gaby Biel, Georg Biel, Grit Metzler, Ines Schott, Jacob Hartmann, Jonas Olt, Kathrin Josche, Klaus Seifert, Konstantin Erb, Lena-Marie Damm, Marlies Voigt, Martin Wissmüller, Nora Külper, Paul Karnes, Reinhard Köthe, Roger Tietz, Salome Bader, Silke Oertlin, Tade Crößmann, Theresa Nussbauer-Tietz, Tilman Stallknecht und Vivien Friedrich. 

 

Das Spiellust Feeling

Unsere Darstellerin Silke Örtlin hat stellvertretend für die zahlreichen Spielerinnen und Spieler der Spiellust Michelstadt ihr "Spiellust Feeling" beschrieben: 

 

"Spiel-Lust gegen Herbstfrust!!

 

Immer im Herbst, wenn die Sommertheaterzeit vorbei ist, und auch die „kleineren“ Stücke der Spiellust zu Ende gehen, könnte ich in ein typisches Winterdepressionsloch fallen. Tu ich aber nicht, denn zum Glück gibt es ja immer jemanden, der oder die schon mit Ideen für das näxte Stück um die Ecke kommt. Ja, ich weiß, näxte schreibt man nicht so, ich finde es aber so schöner!

 

Das ist toll, daß ich mich IMMER auf etwas, was ich mitgestalten darf, freuen kann. Manchmal denke ich; Ach, diesmal nicht, ist ja schon auch immer viel, Termine sind oft unklar, Proben klappen nicht, weil spontan Leute fehlen, das Kostüm zwickt oder es sieht scheiße aus….

 

Aber da denke ich nie wirklich lange drüber nach, denn es würde mir schlicht und ergreifend fehlen. Die lieben Menschen, die ganzen besonderen Charaktere, der Spaß…. Und das gefordert – sein! Ich muß etwas tun mit mir, von mir etwas geben.

 

Nein, müssen tu ich nicht, ich darf!

 

Und das ist toll.

 

Und will ich weiter so haben!

 

Und mich freuen.

 

Jawoll!"

Letze Aktualisierung: 

11. Juli 2017

Wir sind Mitglied im