Veronique Hofmann

Veronique Hofmann studiert Screenwriting (Master of Arts)  an der University of Salford in Manchester, UK. Ein globaler Studiengang der in Kooperation mit der Internationalen Filmschule Köln und der Tampere University of Applied Sciences, Finnland, junge Drehbuchautoren ausbildet.

Ihren Bachelor of Arts schloss Veronique 2012 an der Universität Mannheim in Medien- und Kommunikations- wissenschaften sowie Germanistik ab. Zu dieser Zeit war sie auch als Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Lehrstuhls für Film- und Fernsehanalyse tätig. Ihr Auslandssemester absolvierte sie mit dem Rotary Förderpreis (2009) an der Australian Catholic University in Melbourne, an der sie Screen Production studierte.

 

Seit 2003 ist Veronique an der Produktion mehrerer Theaterprojekten beteiligt. Zunächst beim Theaterkarren e.V. Odenwald, dann als Leiterin der Theatergruppe des Gymnasiums Michelstadt („Leonce und Lena“)  und schließlich bei der Spiellust Michelstadt.

 

Im Jahr 2008 verschlug es sie von der Bühne hinter die Kulissen. Veronique ist seitdem primär als Autorin („Gavroche“; „Cyrano“ [Co]; „Die Lyriker“; „Onnos Mops glotzt“ [Co]) und Regisseurin "Die Lyriker") tätig.

 

Neben den Theaterinszenierungen arbeitet Veronique jedoch vor allem im Fernsehbereich (ZDF: „Die heute-show“, „Neues aus der Anstalt“; Sat.1: „Crossing Lines“; BBC: „Writersroom“).

 

Derzeit schreibt sie ihr Abschlussdrehbuch und hospitiert bei der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH in der Abteilung „International Co-Productions & Documentarirs" in Unterföhring. 

Letze Aktualisierung: 

11. Juli 2017

Wir sind Mitglied im